EUROFIGHTER TYPHOON - Professional 5 - Neu



Highlights Pro 5

- Flugmodis: Profi (EF Symbole) / Feierabend Piloten (F-16 Symbole)
- Textureverbesserung im virtuellen Cockpit, z.B. Schleudersitz
- Neuer Kabinenrahmen
- Low High mit 4 Ziffern
- MHDD Checkliste automatisch je nach Flugsituation
- HUD: QNH Anzeige, E Anstellwinkel bei Gear down
- Ai-Radar mit A/C und/oder GND Modes
- Gear up/down: Ai-Radar automatisch an/aus
- Waffenschalter MASS ( Master Armenent Safety Switch )
- Tempomat am Schubhebel
- Kraftstoffanzeige in Kg
- IDLE FF=7, Trocken FF=80, Nachbrenner FF=250, TBT 600

- Verkleidung Flaperon geht auf 3. Startschiene
- Bewaffnung Luft-Luft: IRIS-T, Meteor
- Luft-Boden: GBUs, Brimestones, Anti-Radar-Missile, Taurus
- Laser Designator Pod ( Lasermarkierungsport für Paveway )
- Recce Lite Pod ( Luftbildaufklärung )
- Laserwarner und Pirat Infrarot Sensor

- Ablösungseffekt beim Hochziehen mit Stackwirbel
- Flight Dynamic: Start mit höherer Beschleunigung
- Flight Dynamic: Steigen weniger
- 2 Interaktiv mitfliegende Flügelmänner
- A330 MRT Tankschlauch
- Details im Aussenmodell, z.B Smooth Fehler Lufteinlauf
- Repaints: Oman und Kuwait

- Animationen Luftkampf
- Aussenmodell mit 150 Schuss Effekt der Mauser Kanone
- Virtuelles Cockpit: Luftkampf mit Mauserkanone gegen Su-34
- Virtuelles Cockpit: Luftkampf mit Iris-T gegen F-16 / MiG-29

- Cockpit Sound aus einem reallen Mitflug
- >> Zum Shop ...



Aussenmodell

- Abwurf von Flare, SHAFF
- Ausfahren, Einfahren Decoy Schleppkörpersystem Raketenabwehr
- Detaillierteres Aussenmodell, Schleudersitz, Formationslampen
- Konvergent-divergente Schubdüsen
- Bewegliche Einlauflippen im Unterschall, Start und hohem AOA
- Laserwarnsystem ( Britsche Eurofighter )
- Cockpithaube mit Sensorstreifen

- STOR Page freie Auswahl:
=> Meteor, IRIS-T, TAURUS, GBUs, Brimestones, ARM
- STOR Page Auswahl: 1,2 oder 3 Zusatztanks je 1000 Liter
- Eine 27 mm Mauser BK-27 Kanone mit 150 Schuß Munition
- Animationen freie Auswahl: Fangharken, Bremsschirm,
=> Luftbetankung, Leiter, Radom, MAN Schlepper
- Beleuchtung:
=> Formations-, Strobe-, Beacon-, Navigation- und Landelicht
- Effekte: Nachbrenner, Cockpitlicht, Rückspiegel
- Wartungspanel für das Bodenpersonal
- Realwirkende Schmutz- und Abnutzungsspuren

- Canards Unterschall -synchrones Flattern-Ausgleich Instabilität
- Canards Überschall -auf 0° geblockt, wie im realen Eurofighter
- Flaperons Querruder, Landeklappen automatisch
- Flaperons Überschall, nur die inneren Flaperons sind aktiv
- >> Zum Shop ...


Vergrößern...klick auf ein Screenshot ⇓


VC Cockpit

- Schleudersitz mit Sicherungsschalter
- Schubhebel, Steuerknüppel mit HOTAS Prinzip
- 3D Elemente wie Parking Brake, Cockpitrahmen u.a
- "Striker" Datenhelm mit Helmdisplay, sichtbar im Spiegelbild
- Doppelsitzer mit Eject Priorität Schalter
- Animation VC Cockpit:
=> Luftbetankung, Bremsfallschirm, Schleppstörsender u.a.
- Canopy Belüftungssystems und Open/Close Sound
- MHDDs, HUD Display, Pedallen, Schleudersitz, Stick
- Panel mit Konsolen, GPS, MHDD's, Engines Pages
- VC Cockpit: Einsitzer, Doppelsitzer vorn und hinten

Gauges / Cockpitinstrumente

- HEA ( Head Equipment Assembly ) Helm display
- APU ( Auxiliary Power Unit )
- Triebwerksschalter am Schubhebel ( Engines Start )
- DRF ( Disorientation Recovery Facility )
=> Panik Knopf Flugstabilisierung
- Digitale Dioden Anzeigen, wie im echten Eurofighter
- HUD ( Head Up Display ) Track, Heading,HUD Power Schalter
- SWP ( Set Waypoint )
- Dass ( Defensive Aids Subsystem )
- Subkey Menü -MIDS,XPDR,NAV,Autop.,Freq,Dass,Misc,SWP
- künstl. Horizont,Libelle,AOA,Wegpunktangabe/Entferung
- MIDS ( Multi Informations Display System )
- MHDD ( Multi Head Down Display ) mit ON-OFF Schalter
- Digitalanzeigen für Engines, Funk und Treibstoff
- Transponder, bei den Deutschen nur mit INT und XPDR

- HUD: u.a. Steigleiter, Kompass mit "next Waypoint",
=> Heading, Mach, TAS, IAS, AOA und OMI
- MHDD links: Startdisplay (Autocue), Radar (AI Traffic)
- MHDD mitte: Navigationsdisplay HSI, 2 VOR, 2 DMS, ADF,
=> Kompassrose und Map, sowie C/D Ball
- MHDD rechts: Systemdisplay:
=> Fuel, ENGines, HYDraulik, FREQenzen, WPT, STOR, DASS
- Fuel Page: Treibstoffmanagment bei unterschiedlichen Zusatztanks
- WPT ( waypoint ) Page: Wegpunkte mit Entfernungen / Treibstoffmanagment
- STOR Page: Individuellen Auswahl von Waffen und Zusatztanks
- PROC Page: AN- oder AUSSCHALTEN von:
=> Flügelmann, Radom, Leiter, MAN - Schlepper mit Schleppstange
- Warning Panel mit Priorität für Rot
- MIDS - Daten von Flugplätzen, wie Entfernung, Pistenlänge usw.
- Dass: Steuerung Decoy (Schleppstörsender),
=> Abwerfen 32 Flare und 320 Chaff
- SWP: Wegpunkt Eingabe,
=> Auswahl mit Entfernungen / Treibstoffmanagment
- Misc: Stoppuhr und Icons wie MAP und ATC
- Automatische Checklists für Start, Flug und Landung
- >> Zum Shop ...


Panel und virtuelles Cockpit ⇓



Weitere Produkt - Features

- Luftbetankung mit Airbus A330 MRT
- Bodenkollisionswarnsystem Pull Up mit Ansage
- Einsitzige und zweisitzige Variante des Eurofighters

- Automatische 9g Kraft Begrenzung
- Sound für Pull Up, Strömungsabriss, Gear Warning
- Triebwerkssound Aussen und Cockpit

- Stabiles Flugmodell mit Autotrimmung.
- Ausführliche Beschreibung
- Beschreibung inkl. Cutaways, Cockpitskizzen, Technische Daten

- Variable ID Aircraft Kennungen bei Deutschen Eurofighter
- d.h Sie können eine eigene ID-Kennung eingeben:
- ID-Kennungen von 00 + 00 bis 99 + 99, z.B.: 30 + 11 aus Laage

Repaints

- Germany Bundeswehr: TaktLwG. 73 / 74 / 31 / Sonderbemalungen
- Royal Airforce: 3.Sqn / 11.Sqn / 17.Sqn / 29.Sqn / Sonderbemal.
- Italien Airforce: 4° Stormo Grosetto
- Spanische Airforce: Ala 11
- Östereich in Zeltweg
- Saudi Arabien
- Indische Luftwaffe
- Prototypen
- Texture für Repainter
- NEU: Oman und Kuwait
- >> Zum Shop ...


Neue Sonderbemalungen ⇓



Das Waffensystem EUROFIGHTER ist ein hochleistungsfähiges Kampfflugzeug für den Einsatz sowohl in der Luftverteidigungs- als auch in der Luftangriffsrolle. Der Eurofighter ist ein Mehrrollenkampfflugzeug der neuesten Generation. In der Luftwaffe löst der Eurofighter die Jäger MiG-29 Fulcrum und F-4F Phantom II sowie einen großen Teil der Jagdbomber Tornado ab.

Durch seine Fähigkeit zur vernetzten Operationsführung ist es in einem engen Verbund sowohl mit den eigenen Luft-, Land- und Seestreitkräften als auch mit denen militärischer Bündnispartner einsetzbar. Im Einsatz gewährleistet die überlegene Wirksamkeit des Waffensystems im Luftnahkampf und Wirkungsbereich auf größere Entfernungen (Beyond Visual Range) den Schutz eigener Kräfte und Mittel und steigert die Durchsetzungsfähigkeit verbundener Luftkriegsoperationen. Diese Wirksamkeit kann das Waffensystem bei Tag und Nacht sowie unter allen Witterungsbedingungen und in komplexen Einsatzszenarien erzielen. Derzeit nutzt die Luftwaffe den EUROFIGHTER in der Luftverteidigungsrolle. Bis 2012 soll die Mehrrollenfähigkeit des Waffensystems hergestellt sein.

Bei der Entwicklung des Eurofighter stand die Forderung die Ziele schnellstmöglich, auch bei großen Entfernungen, zu erreichen im Vordergrund. Daher wurde der Eurofighter auf ein möglichst geringes Gewicht bei hohem Schub hin ausgelegt. Die Triebwerke erzeugen genügend Energie um auch ohne Nachbrenner mit Überschallgeschwindigkeit zu fliegen. Positiver Nebenefekt des sehr guten Verhältnises zwischen Schub und Gewicht ist, dass beim normalen Flugbetrieb auf den Einsatz des Nachbrenners zum Start verzichtet werden kann. Dies führt zu geringerer Lärmbelästigung und geringeren Schadstoffemisionen bei ebenfalls geringerem Treibstoffverbrauch. Der Eurofighter wird in zwei Versionen als Ein- und Doppelsitzer gebaut, deren äußere Abmessungen gleich sind. >> Zum Shop ...